More
Domains!

Past Realities 

       e-Mails bitte an: 
    
 
kunstdesdenkens@gmail.com

      
https://www.crazyducktales.com
      
https://www. fsp-muenster.com
      
https://www.fsp-entenhausen.com
      
https://www .suboptimales.com
      
https://www.afairytale2.com

THE WIZZARD
THE   
MAGICIANS

   
BIRTHDAY
     


(X HOURS AFTER HIGH NOON) ( ***)
Die Deutsche
National-
Hymne

ONLINE SINCE 24.02.2023
ACTUALLY DATE:       23.05.2024,         02:00 Uhr
YOUTUBE 1       YOUTUBE 2      # FENDT

Manno Leute, selbst Amazon habt ihr schon durcheinander gebracht. Habe da gerade was drüber bezahlt, wo ich da heute, am 25.02.2023, komischerweise mit vorangestellter”Frau ... ... ”auf der Rechnung betitelt worden bin. Bin jetzt aber auch ‘Sowas’ von sauer deswegen. Würde da doch bitte den ‘ Herrn ’ vorangestellt behalten dürfen !!!   
KAKAO KAKAO KAKAO  KAKAO KAKAO ...  KAKAO ... ... KAKAO ... KAKAO  KAKAO  KAKAO  KAKAO  ?!!!
Ach ja, 
hier  “die! Version!”  für die Mädels aus  Angeblich So Gutem Hause” !

Die
Esel

The
Donkeys

Einfach auf’s Bild oberhalb
mal Drauftippen
oder auch Draufklicken


SUPERMANN

 

           Created by   Hans Entenhausenmann, also Hausmeister Det   e-Mail: kunstdesd enkens(ad)gmail.com   hans.entenhausenmann(ad) gmail.com     SOMeWHERE OVER  THE RAINBOW   ??? 

                                   https://www.crazyduck tales.com      https://www.fsp-muenster.com      https://www .fsp-entenhausen.com      https://www. suboptimales.com     https://www.afairy tale2.com     http://www.a- fairy-tale.de

Future For Me
Past Realities
Past Realities II
Present Logics I
Present Logics II
Present Logics III
Present Logics IV
Future
The Connections
The Time-Lines
Datenschutz
IMPRESSUM
TIME TUNNEL
The Uncomfortable
THE CRIMES ???
The Riddles
Best of Cartoons

WER STEHT HIER GERADE, IN GENAU DIESEM GESPRÄCH , EIGENTLICH ÜBERHAUPT GERADE IN DER WIRKLICHEN VERANTWORTUNG ??? !!!

Ereignisse und Schäden in der korrekten Zeitlinie (I von II)


Irgendwann in den 2000er Jahren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

“Blumenversteher”!
Warum?

Eine kleine Plauderstunde:
(Eintrag vom 08.04.2023, einem Karsamstag)
RECT
Ein Kasperle (m/w/d)   taucht in unserer Wohngegend irgendwann in den 2000er Jahren auf und und zieht als Lebensgefährte (m/w/d) mit ein, in die von so einer richtig feinen Dame angemietete Wohnung.
(Kein Scherz, diese Frau war wirklich
eine so richtig feine Dame, durch und durch
...)
           
Dann auch sofort die
Gretchenfrage: Was würde passieren, wenn dieses gezeigte Bild auf einmal in Groß (Natürlich mit verpixeltem Gesicht der darauf abgebildeten Person, von Rechts wegen!!!) hier auf dieser Webside veröffentlicht würde, und so der allgemeinen Öffentlichkeit frei zugänglich wäre und in allen Details gut erkennbar wäre???
Wieviel Wiedererkennungs-Wert wäre da evtl. erwünscht
oder auch evtl. unerwünscht
???!!!
       
Warum warten? Obiges Bild dann auch sofort hinterher,  in Groß!
Natürlich mit unkenntlich gemachtem Gesicht, von Rechts wegen...
Wer erkennt diese Person trotzdem und hat da evtl. noch eine Rechnung mit dieser zu begleichen. Natürlich nur für solche Leute, die da für “
Sowas” einen Anwalt dafür einschalten würden!!!

Diese Aktion hat schon ihre Gründe.! Und da mir persönlich diese Aktion rechtlich einwandfrei (
Nur das ist ja immer, einzig und allein, das Maß aller Dinge!) erscheint , ziehe ich diese Nummer da jetzt einfach mal genauso durch!!! (Oder jemand belehrt mich da eines Besseren!!!)
       
So ganz allgemein von irgendwelchen Arschlöchern gesprochen:
Bei ‘
Arschlöchern im Allgemeinen ’ muss man doch eigentlich überhaupt nie ’gewisse Rücksichten’ einhalten!!!
Bis Ende 2018 hätte ich “Sowas”, wie das, was ich hier gerade mache, nie auf den Weg bringen oder auf die Reihe kriegen können. Aber ein gewisser Ex-Arbeitgeber hat mich da komplett umprogrammiert von meinem ‘eigenem Denken’ her und hat mich gelehrt, dass man bei allem ‘in sich selber’ immer “ein ganz großes Riesen-Arschloch in Reserve” haben muss. Sowohl beim ‘eigenem Denken’, als auch im ‘eigenem Handeln’...
Wichtig ist bei alledem, was man so macht und tut, immer wirklich nur, die Gesetze,
bis auf’s Komma und bis auf’s  i-Tüpfelchen  genau, dabei einzuhalten. Alles andere zählt nun wirklich überhaupt nie...
So die ‘Lehren’ dieses,
seit dem 30.06.2021, “Gott sei Dank”
Ex-Arbeitgebers !!!
Und es ist so richtig, richtig schön, dass dieser “ Ex-Arbeitgeber ” überhaupt noch nicht ahnt und überhaupt noch kein Wissen darüber erlangt hat, was es da noch alles zu veröffentlichen gibt!!! Die besten Sachen spart man sich halt immer bis ganz zum angedachten Ende auf !!!
Allein die Einbindung des Wortes “geistkrank” in eine Situationsbeschreibung mit diesem “Ex-Arbeitgeber(und dann auch noch auf eine, nach der deutscher Gesetzgebung, einwandfreie und anwaltlich nicht angreifbare Art und Weise) bereitet mir da jetzt schon gedanklich eine große Vorfreude!!!
                    
Dieser Kasperle (m/w/d) verbreitet dann da so seine/ihre eigene Story in der gesamten Nachbarschaft, mal “Millionär ” gewesen zu sein. Diese ‘Kohle’ habe dieser Kasperle (m/w/d) angeblich damit gemacht gehabt, dass dieser/diese (m/w/d), wo sich die DDR der damaligen BRD angeschlossen hatte, durch die Ex-DDR getingelt sei, und da dann die mit dem Kapitalismus unerfahrenen Herrschaften von Städten und Gemeinden der Ex-DDR gezielt angesprochen habe, um denen da die verschiedenste Werbematerialien für deren Städte und Gemeinden auf’s Auge zu drücken, sprich: Anzubieten und zu verkaufen. Dieses Zeug konnte diese Person (m/w/d) damals extrem billig besorgen und da zu überhöhten Preisen bei diesen Städten und Gemeinden in großer Stückzahl an den Mann und die Frau und die Diversen bringen. Muss wohl noch kein Wucher gewesen sein, also nach der deutschen Gesetzgebung rechtlich immer alles absolut legal abgelaufen gewesen sein. So die Story dieses Kasperles (m/w/d) zur damaligen Zeit, wo diese Person (m/w/d) angeblich ihre vorherigen ‘Millionen’ mit verdient habe...
Außerdem hatte
diese Person (m/w/d) zur damaligen Zeit auch immer gerne jedem erzählt, ob die andere Person es nun hören wollte oder nicht, dass dieser/diese (m/d/w) aus einer so richtig guten Wohngegend, wo alle doch überreichlich mit Geld ausgestattet gewesen wären, hier zu uns nach Entenhausen übergesiedelt wäre. Seine damalige Frau hätte sich von diesem Kasperle (m/w/d) scheiden lassen und wäre da so richtig gut dabei weggekommen und so richtig gut abgefunden worden, da dieser Kasperle (m/w/d) ja damals angeblich “Millionär“ gewesen wäre. Diese Person (m/w/d) habe mittlerweile aber selber sein gesamtes Geld verpraßt gehabt, was wohl, von wegen der knappen finanziellen Verhältnisse, mit denen dieser Kasperle (m/w/d) bei uns in der Wohngegend aufgetaucht ist, in gerade genau diesem Punkt (Also das mit dem knappen Geld!) genauso so richtig gestimmt haben musste...
Außerdem hatte dieser
Kasperle (m/w/d) zur damaligen Zeit auch gerne immer jedem mitgeteilt (...und sich selber da auch immer gerne damit gerühmt und gebrüstet!!!), dass dieser Kasperle (m/d/w) selber immer gerne die gesamte damalige Nachbarschaft dieser vorherigen angeblich ach so guten Wohngegend, wo diese Person (m/w/d) ja weggezogen war, aufgemischt hätte, sprich immer so richtig gerne verärgert hätte. Dieser “Kasperle (m/m/d/w)” hätte sich da, auch damals schon, immer gerne als so richtig guter “Blumenversteher (m/w/d)”...
          
(
Wie es zu der Begrifflichkeit “Blumenmversteher (m/w/d)” oder auch “absoluter Blumenversteher (m/w/d)” bei diesem “Kasperle (m/w/d)” gekommen ist, gilt es noch anhand von 2 Vorfällen mit diesem “Kasperle (m/w/d)” ausführlich zu erklären und zu erläutern !!!)
... Soviel schon mal vorweg: Beim ersten Vorfall hatte sich die Polizei von Entenhausen nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Die haben mich als Augenzeugen vorort überhaupt nicht befragt gehabt. Da hätte es dann sofort eindeutig 2 zu 1 gestanden!!!
      
...ausgetobt gehabt. Und das diese gesamte Nachbarschaft da doch nun wahrscheinlich so richtig froh darüber gewesen sein dürfte, dass dieser Kasperle (m/d/w) in dieser feineren Wohngegend nicht mehr wohnhaft sei. (Es könnten da angeblich sogar wirklich so richtig die Sektkorken geknallt haben, weil dieser Kasperle (m/w/d) in dieser luxuriösen Wohngegend nicht mehr wohnhaft gewesen war.). So die damaligen eigenen Erzählungen dieses Kasperles (m/w/d) , die dieser/diese (m/w/d) damals immer so gerne von sich gegeben hatte, hinsichtlich von deren/dessen Vorgeschichte.
Und jeder Person gerne auch immer genauso erzählt hatte,
egal ob diese Person es zu hören bekommen wollte oder nicht
!!!

      
Nachtrag vom 07.05.2023 um 02:30 Uhr:
Wenn man alles in Frage stellen muss, ein anderer Nachbar einem selber dann vorher auch noch erzählt hatte: “Glaube nicht an das, was du meinst noch wahrzunehmen, da die eigene Realität immer vor einer anderen Wirklichkeit stehen wird”, kommt man dann selber natürlich auf die aberwitzigsten eigenen Ideen , die da zu diesem
“Kasperle von Blumenversteher (m/w/d)” lauten müsste:
Wer hat
“diesem Kasperle von Blumenversteher (m/w/d)” diesem seine eigene Legende auf den Charakter und auf die eigene Persönlichkeit evtl.  genauso zurechtgeschnitzt gehabt...
  
Das geht dann aber zu weit, weil so richtig tolle Verschwörungsideen, gerade bei einer “psychisch kranken und labilen Person” , wie ich es hinsichtlich des immer labiler werdens,
seit dem 28.06.2019,
eben dass Maß aller Dinge der eigenen “psychischen Erkrankung” sind und letztendlich immer zum vorzeitigen Ableben einer Person, wie ich es eben eine bin, führen würde....
Also mach
ich weiterhin den Clown (Kleiner Buchtipp von mir dazu: Henry Miller “Das Lächeln am Fuße der Leiter” mit Zeichnungen von Mirò), da mir dadurch zumindest eine ganz geringe Überlebenschance eingeräumt werden kann...
Aber die Körperuhr tickt. 3 Jahre keine Herzmedikamente mehr eingenommen!
Und der Sauerstoff wird immer knapper!!!
Merkste mittlerweile schon extrem, alleine nur beim
“Spazieren gehen” !!!
Achjaah!!! Nur so für die Fachleute! Immer zu hohe Trigliceride. 2006 3 Bypässe bekommen und auch schon einen Stand eingesetzt bekommen. “Todsicherer” und “passiver” geht es nun wirklich nicht mehr!!!
  
Ist ja “ passiv”, nicht “aktiv”, so wie die Zuschauer und Leser sich sowas halt immer gerne wünschen. Ein ”aktiver Suizid”, diesen Gefallen will ich nun wirklich nicht der Öffentlich(el)keit und auch dem eigenem Psychiater zumuten oder irgendwie noch präsentieren wollen....
“Nachtrag Ende”
      
Manno!!! Ist schon irgendwie komisch...
Egal,
ob mit viel oder wenig Geld,...
ob mit viel oder wenig Verantwortung...
Der Charakter einer Person (m/w/d) scheint wohl immer ‘der Gleiche’ und ‘der Selbe’ zu bleiben
!?!?!?
                     
Ohjaaa! Folge V
Gewisse “
charakterliche Schwächen”, egal ob
bei “
Kasperle-Vorständen als Arbeitgeber” oder
bei “
Kasperle-Nachbarn (m/w/d) im privatem Umfeld
sind anscheinend irgendwie nie retuschierbar!!!
Und bleiben halt immer unübersehbar!!!???
     
So richtig komisch und kurios ist aber auch, dass dieser Kasperle-Vorstand als Ex-Arbeitgeber seine Aufgabe, die diesem von mir gestellt wird, überhaupt noch nicht irgendwie in Griff bekommen
 hat, geschweige denn (alleine und überhaupt nur vom Ansatz im Denken  her) schon irgendwie auf dem Weg zu einer irgendwie gearteten Lösung wäre!!!
Da heißt es dann also, in absehbarer Zukunft, die Gangart einfach mal ein kleines bißchen nachzuschärfen...

      
        
19.03.2019

                    
“Erstes Kennenlerngespräch” mit dem jetzigem
neuen Ve(o)rstand des FSP-Vereins als Arbeitgeber !!!
            
Dieser erzählt mir davon, wie sehr er sich freue, jetzt näher bei der eigeen Familie seinen Job ausüben zu können...
Außerdem gab
dieser in diesem Gespräch von sich, dass dieser selber sich wünsche, dass dieser FSP-Verein doch noch öfters in der Presse lobend erwähnt werde...
                      
Ich selber gab von mir, dass ich innerhalb dieses FSP-Vereins keinerlei Person gegenüber zu irgendetwas verpflichtet sei. Ich war es ja immer, der allen geholfen hatte, ob privat an deren PC’s, oder, wie es mein eigener Job gewesen war, bei Computerproblemen jedweder Art, bei diesem Arbeitgeber!!!
                                 
Bemerkung dazu noch: Dafür war ich auch immer, in der Vergangenheit, als “vollwertiger Arbeitnehmer” und, was im Nachhinein absolut bemerkenswert ist, ”gleichzeitig auch noch vollwertiger Mensch” ,
”von allen” genauso behandelt worden...


26.10.2019

Kasperle und Blumenversteher (m/w/d) vergeudet bewusst Parkraum!!!

I von V
Beispiel Situationen
.


Hier mal mit Kreide die Meterangaben dazu angegeben...!!!

Wenn schon mehr als ausreichend große Parklücke, dann aber doch bitte so, dass die Normal-PKW’s davor und dahinter keine Einparkmöglichkeit mehr haben. (Für ‘nen Smart-PKW davor oder dahinter hätte es aber immer noch gereicht!!!)

          

4,10 Meter dahinter!!!
        

3,30 Meter davor!!!
        

Extra mal mit Kreide-Bemaßung!!!
Um Ausreden war dieser
“Kasperle (m/w/d)” dabei nie verlegen!!!


07.11.2019

Kasperle und Blumenversteher (m/w/d)
will Druck ausüben und rückt mir einfach immer zu nah auf die Pelle...

I von II
Beispiel Situationen...

 

         

Diese Bilder haben natürlich für sich alleine keinerlei Aussagekraft!
Man muss da halt immer auch das Zusatzwissen dazu parat haben,
was da zeitgleich im Umfeld dazu vorgefallen war !!!

       


15.01.2020

Kasperle und Blumenversteher (m/w/d)
kann es absolut nicht seiu lassen und will mal wieder weiter Druck ausüben und rückt mir einfach immer wieder zu nah auf die Pelle...

II von II
Beispiel Situationen...

         

”Das Kasperle (m/w/d)” schlägt mal wieder erbarmungslos zu...          

         
31.01.2020

Kasperle und Blumenversteher (m/w/d) vergeudet bewusst Parkraum!!!

II von V
Beispiel Situationen

 

           

Selbe Situation und mal wieder die blödesten Ausreden von diesem
Kasperle und Blumenversteher !!!



18.06.2020
An diesem Tag, frühmorgens um 07:30 Uhr,
kommt es bei uns im Treppenhaus zu einem Polizei-Einsatz mit drei Polizisten (m/w/d) vorort, hinsichtlich einer erfolgten “Sachbeschädigung”, wo dieses “Kasperle (m/w/d)” mal wieder irgendwie mit drin involviert gewesen ist...

          
Diese ganz besonders absurde Geschichte, und wie sich da, von der Zeitabfolge her, was entwickelt hatte (Und wo ich “Gott sei Dank” nur als Augenzeuge mit drin involviert gewesen war!!!), wird hier im Internet noch absolut ausführlich zu schildern sein. Da wird sich dann auch noch aufklären, wie es zu dieser Begrifflichkeit “Blumenversteher (m/w/d)” oder auch “absoluter Blumenversteher (m/w/d)” bei mir gekommen ist, bei diesem wirklich nur noch “Kasperle vorort(m/w/d)”. Anhand einer noch zu schildernden Szene, die ich selber überhaupt nicht mitbekommen hatte, sondern nur aus den Erzählungen von anderen Leuten her kenne (Diese hatten da gerade einen anderen Blickwinkel auf diese Angelegenheit!), wo da nun wirklich (und in ganz besonderer Weise) diese absolute Lächerlichhkeit unseres “Kasperle (m/w/d) vorort” absolut unübersehbar und in sehr, sehr eindeutiger Weise sichtbar werden wird.
(Das Kuriose bei meinen Geschichten ist halt immer, dass ich immer nur wahrheitsgemäß erzählen muss, was genauso vorgefallen ist, oder was gewisse Leute mir da selber von sich erzählt haben. Und diese Leute zerlegen sich selber dabei, bei alledem, was ich so erzähle oder was da genauso an Fakten auch passiert ist. Wird so auch noch weiterhin passieren bei diesem “Kasperle (m/w/d) vorort” oder auch noch weiterhin bei diesem aktuellen “Kasperle-Vorstand” und “diesem jetzigem Buchhalter” dieses für mich nur noch “Kasperle-Ex-Arbeitgebers”, wo ich zum 30.06.2021 “Gott sei Dank” von selber gekündigt hatte.)
Dabei bewege ich mich selber, von meiner Psyche her, immer nur noch am Rande des gerade noch Aushaltbaren und Erträglichen. Und schlucke da Tablette um Tablette von meinen “Psychopharmaka”. Und kriege wirklich nur noch sehr, sehr langsam “Irgendwas an praktischem Handwerk” auf die Reihe.!!! Und spüre selber nur noch Chaos um mich herum, und in mir selber und im eigenem Kopf, mit viel zu viel Gedanken drin.
              
Vom 12.04.2023
Spare mir das Erklären “Warum Blumenversteher?” erst noch mal auf,,
bis der nächste unschöne Vorfall mit diesem
“Kasperle (m/w/d)” passiern wird. Wird aber wahrscheinlich ,schätzungsweise, nicht lange auf sich warten lassen...
Man hat ja schon so seine eigenen Erfahrungen mit diesem
“Kasperle (m/w/d)” im Laufe der Zeit sammeln dürfen!!!

       
     
22.06.2020
Zusammentreffen von 4 Personen zwecks Aufdrängung eines “neuen Arbeitsvertrages”...
Mit dabei
eine Person (m/w/d) vom Betriebsrat und meiner eigenen Person (m/w/d)
(Irgendwann weißte halt selber nicht mehr so genau, ob de’ noch “Männchen” oder ob de’ schon zum “Weibchen” geworden bist!!!)

         
        
Dieses Treffen findet dann wohl unter dem Motto statt:
Ehrlickkeit” ist eine “Zier”, doch weiter kommt man auch ohne weiteres ohne ihr !!!
Zwei “
Oberpfeifen ” sitzen mir da also gegenüber, und rechts von mir das Betriebsratsmitglied.
      
Kurz und knapp auf den Punkt gebracht: Ich hatte, zum Schaden des Vereins, meine Arbeit als “PC-Experte” nicht vernünftig ausführen dürfen, wo diesen 2 Oberpfeifen dieser “Schaden”, gerade was die Ergotherapie betrifft, aber absolut nicht bewußt geworden ist. Stattdessen hat man mich nun mittlerweile soweit “psychisch destabilisiert gehabt”, dass ich Blödmann diesen neuen Arbeitsvertrag, den diese 2 Oberpfeifen alleine ausgeheckt zu scheinen hatten, akzeptieren werde. Das Betriebstats-Mitglied diente da nur noch dazu, “Alles in trockene Tücher zu gießen”!!!
Die eine
“Oberpfeife” hatte mich da anscheinend als Bock zum Gärtner machen wollen, so war es da ja angedacht gewesen, und schmunzelte da andauernd, während dieses Treffens, in sich hinein (Und fragte mich dann auch noch in sehr selbstzufriedenem und süffisanten Tonfall, warum Gartenarbeit für mich denn nichts wäre? Habe es diesem in leicht verständlichen Worten klarmachen können!!!). Nicht wissend, dass dieser selber es war und immer noch ist, der gerade in diesem Verein nur noch als “Bock” fungiert, der da, gerade in diesem FSP-Sozial?-Verein
(
seit dem 23.06.2023 eine Gemeinnützige FSP GmbH Entenhausen mit
einem alleinigem Alleinherrscher), den Job des Gärtners ausübt.
Die “andere Oberpfeife” machte einen “auf zu Tode betrübt”, obwohl dieser selber diese Angelegenheit mit mir genauso mit ausgeheckt hatte...
“Pfui Deibel!!!”
                  
Da kommt noch “Was”, denn da fehlt noch “Was”, hinsichtlich der Situationsbeschreibung zu diesem Gespräch!!!
                        
Fortsetzung:
Nun, wenn man da
3, sich vom Irrsinn ernährende Personen um sich herumsitzen hat, ist es wohl relativ normal zu nennen, wenn man da auf die Tugenden des alten Vorstandes eine 5 minütige Wutrede vor diesen 3, dem Irrsinn nahen Personen abgehalten hat.
Und
eine Person schmunzelte, während dessen, immer weiter in sich selber hinein!!!
Ach jah??? War das der Teufel höchstpersönlich???
                 
Wie wäre es auch anders zu erwarten gewesen ???

     
26.08.2020

Kasperle und Blumenversteher (m/w/d) vergeudet mal wieder bewusst Parkraum!!!

III von V
Beispiel Situationen
.


 

      

Same situation as “Last Year” ...
Tri Tra Trullala ”, der Kasperle ist immer da !!!

        
        
05.11.2020
13:00 Uhr
Kurz ein Schwenk zu dem Thema mit diesem für mich persönlich mittlerweile nur noch
Kasperle-FSP
Ex-Arbeitgeber-Sozialverein
an genau diesem Tag,
 um genau diese Uhrzeit
Anmerkung (mit Stand vom 14.04.2023) hierzu:
Worte brauchen Zeit, um zu reifen. Habe jetzt endlich die richtigen Worte für die Beschreibung der damaligen Situation gefunden!!!

                                         
An diesem Tag und um diese Uhrzeit fand das Treffen mit dem Vertreter der Stadt Entenhausen (Abteilung “Schwerbehinderte Menschen im Beruf”), der eigenen Schwerbehindertenbeauftragten dieses Arbeitgebers, dem ab dem 02.01.2019 im Amt befindlichen Vorstand des FSP-Vereins als Arbeitgeber und meiner eigenen Person statt.
 
Ein von mir zur Unterstützung herbeigebetener Sozialarbeiter, eine Person meines eigenen Vertrauens und ein Experte, was Menschen mit “psychischen Behinderungen” betrifft, tauchte an diesem Tag, zu diesem Treffen leider nicht auf. Wie sich im Nachhinein herausgestellt hatte, hatte dieser an diesem Tag einen Fahrradunfall und war deswegen bei diesem Termin leider nicht erschienen.
    
Wo wir da also alle in einem Raum zusammenkommen, haut dieser jetzige Vorstand, der da total verschwitzt zu diesem Treffen erscheint, die Meldung raus, dass da einer der beiden Server dieses Vereins, der da in genau in diesem Gebäude, wo dieses Treffen stattgefunden hat, aufgestellt war, momentan außer Betrieb sei, aufgrund einer Störung/eines technischen Defektes, die dieser da an dem heutigem Tag bekommen hatte.
Ich selber war da etwas verwundert darüber, warum
“Sowas” bei diesem “jetzigem Vorstand” dazu geführt hatte, dass dieser total verschwitzt bei diesem Treffen auftauchte. Hatte dieser jetzige Vorstand diesen defekten Server persönlich mehrfach hin und her schleppen müssen, oder warum war dieser da anscheinend körperlich bei dieser Geschichte gefordert worden, was dessen Schweißdrüsen in Gang gesetzt hatte???
 
Der vorherige Vorstand, der sich da Ende 2018 in die Pensionierung verabschiedet hatte, hätte da nur kurz die Experten zur Reparatur dieses Servers beauftragt und ansonsten wichtigere Dinge zu erledigen gehabt, die diesen überhaupt nicht ins Schwitzen gebracht hätten!!!
  
Nun gut, wir haben da dann noch 5 Minuten gewartet, ob mein eigens herbeigebetener Sozialarbeiter, eine Person meines Vertrauens, noch erscheint. Dieser taucht aber leider nicht auf.
     
Hatte mir selber auf einem DIN A4 Blatt Notizen zurechtgelegt, für dieses für mich so wichtige Treffen und sofort darum gebeten, als Erster das Wort ergreifen zu dürfen. Dieser Bitte wurde auch sofort stattgegeben.
   
Ich eröffne also mit folgender Fragestellung an diesen jetzigen Vorstand dieses FSP-Vereins als Arbeitgeber dieses Treffen:
“Ist Ihnen als
jetziger Vorstand genau dieses Vereins als Arbeitgeber eigentlich bekannt, dass es bei schwerbehinderten Personen doch immer so zu händeln ist, dass auf deren Schwerbehinderung Rücksicht zu nehmen ist und die Stärken von schwerbehinderten Personen zu fördern seien?”
             
Die Antwort von diesem “jetzigem Vorstand” hat mich da dann fast aus den eigenen Schuhen gehauen!!!
Dieser
jetzige Vorstand beantwortet mir diese Frage folgendermaßen:
Auch er als
jetziger Vorstand würde sich da öfters vom Aufsichtsrat was wünschen, was dieser gerne in diesem sozialem Verein umsetzen wolle. Diese seine eigenen Wünsche könne er aber auch nicht immer 1 zu 1 gegenüber diesem Aufsichtsrat genehmigt bekommen oder umsetzen.
    
Nachträglich Eingeschobenes vom 31.07.2023 (Was lustiges!!!???):
Dieser jetzige Vorstand ärgert sich ja selber darüber, dass dieser nicht die Alleinherrschaft über alle Entscheidungen hat.
Was macht man da?
Einfach den ”eingetragenen Verein” in eine
Gemein nützige FSP GmbH Entenhausen umfirmieren! Da hat man dann keinen Aufsichtsrat mehr über sich!!!
So ‘real’ geschehen am 23.06.2023.
(Siehe Handelsregister, Registernummer HRB 21095 Amtsgericht Entenhausen)
Wahrscheinlich unter Zuhilfenahme seines Kumpels, dem
1. Aufsichtsratsvorsitzendem des Vereins
Prof. Dr. Reiker.
Nette kleine These sofort hinterher:
Wurde dieser Prof. Dr. Reiker von Anfang an nur deswegen in den Aufsichtsrat berufen, um mittelfristig dafür zu sorgen, dass sich der Aufsichtsrat selber abschafft???
Thesenende
        
Diese Psychiaterin Frau Dr. Südklause, Leiterin der WLW-Ambulanz, wird da evtl. gar nicht so “amused” über “Sowas” gewesen sein. Diese hatte in mir den Eindruck erwecket, dass diese doch sehr an ihrem kleinem Aufsichtsrats-Pöstchen gehangen hatte.
        
Wem es da selber dabei noch nicht aufgefallen sein sollte:
Dadurch hat sich ein Jonas Leipnitz selber
unkündbar” gemacht, durch eben diese
Umfirmierung”!
Nachträglich Eingeschobenes Ende (
Hier dann korrekt in der Zeitlinie)

*** Korrektur-Benachrichtigung hierzu vom heutigem 22.09.2023,
nach einem
durchgeführtem Faktenchek!!!

        
Dieser jetzige Vorstand als Arbeitgeber hatte mein Anliegen da wohl irgendwie etwas mißverstanden. Ich hatte da keine Bitte geäußert oder mir da was gewünscht. Ich hatte unter dem alten Vorstand, der sich da Ende 2018 in die Altersrente verabschiedet hatte, immer die Erfahrung sammeln dürfen, dass genau dieses Verhalten in gerade diesem sozialem Verein als Arbeitgeber immer als eine Art von Selbstverständlichkeit aufgefasst worden war und immer genauso gegolten hatte, gegenüber jedweder schwerbehinderten Person als Arbeitnehmer in genau diesem sozialem FSP-Verein als Arbeitgeber!!!
               
Als nächstes beschwert sich dieser jetzige Vorstand darüber, wobei dieser den Vertreter der Stadt, Abteilung “Schwerbehinderte Menschen im Beruf” anspricht, dass ich ihn, in einer an ihn adressierten e-Mail, als “Arschloch” bezeichnet hätte. Dieser jetzige Vorstand ist also “ein Opfer einer von mir schriftlich formulierten Beleidigung” geworden und traut es sich da auch, gegenüber diesem Vertreter der Stadt, genau bei diesem Treffen, sich selber auch als “Opfer einer Beleidigung” genauso darzustellen...
               
“Moment einmal” , an diesem Tag, also dem 05.11.2020, war ich persönlich, ab dem 28.06.2019, also über einen sehr, sehr langen Zeitraum, psychisch absolut systematisch destabilisiert worden, weil ich persönlich, als Arbeitnehmer, keinerlei Fragen mehr, die von wesentlicher Bedeutung für meine eigene Arbeit gewesen wären, beantwortet bekommen hatte, von absolut keiner Person mehr in diesem sozialem Verein als Arbeitgeber, was in meinem Fall auch gleichzeitig das permanente Herumreiten auf meinem größten psychischem Handicap bedeutet hatte, und dieser jetzige Vorstand wagt es da jetzt oder hat es selber irgendwie nötig, bei genau diesem Treffen und bei genau diesem externen Vertreter der Stadt, sich selber als
Opfer darzustellen...
Mir kommt
Sowas, auch im Nachhinein noch, als völlig absurd vor...
               
Als kleine Zwischenbilanz gilt es schon mal folgende Aussage zu treffen:
Es gibt Vorstände als Arbeitgeber, die es irgendwie hinbekommen, gegenüber jedem eigenem Arbeitnehmer verantwortungsvoll handeln zu können. (Alleine schon durch grundehrliche Kommunikation!!!)
Und es gibt Vorstände als Arbeitgeber, die es nötig haben, ihre Spielchen mit den eigenen Arbeitnehmern spielen zu müssen, um irgendwie über die Runden kommen zu können...
     
Die
Gretchenfrage bei “Sowas” lautet da dann halt immer auch:
Wo steckt mehr
Grips dahinter???
                 
Ojaaah! Folge IV
  Hab’s ja an anderer Stelle schon mal genauso formuliert gehabt!
Dieser
jetzige Vorstand spielt seine Spielchen ja immer gerne nach dem
folgendem Motto:
Wer steht da letztendlich als der “
Dümmere ” da!!!
Diese Frage kann sich da jeder Leser dieser Webautritte von mir da gerne für sich selber beantworten. Ich mache
da da da nun wirklich keinerlei Vorgaben im eigenem Denken, wie da das Urteil der Leser bei “Sowas” ausfällt!!!
                        
Fortsetzung folgt...
               
Aber hier auch schon mal der formulierte Schlußsatz zu gerade diesem Treffen: Es fühlt sich so richtig
Scheiße an, wenn man da so “ein eigenes Riesen-Arschloch” aus sich selber herauskitzeln können muss!!!
Manchmal scheint es aber nicht anders gehen
zu können
!!! ???
Manche
Kasperle haben Sowas aber anscheinend so richtig nötig !!!

    

04.04.2021

Letztes Bild von meinem Kumpel Ralf aus den USA!
Aus dem Krankenhaus per e-Mail
...

Verstorben am 13.08.2021 ...


09.04.2021

Kasperle und Blumenversteher (m/w/d) vergeudet mal wieder außerordentlich bewusst
Parkraum!!!

IV von V
Beispiel Situationen
.

 

        

Der “ Li La Laune Bär ” aller Nachbarn hatte immer miese Laune, wenn das “Kasperle (m/w/d)”  da mal wieder so richtig großzügig mit dem immer knappen Parkraum umgegangen war...
         
Alle Nachbarn meinten da aber übereinstimmend wohl:
Dieser
“Kasperle vor’m Herrn (m/w/d)” muss wohl wirklich zu dumm dafür sein, um es überhaupt irgendwie besser hinbekommen zu können?
    
Ist halt immer auch eine Frage des “
eigenen Intellekts ”...        

    
10.05.2021
10:30 Uhr,
einem Montag
  
Zum Einstieg genau
dieser eine Song!!!

(Hier drauftippen oder -klicken!!!)

The story begins on June 28th, 2019
  
Mal auf den Totenkopf tippen oder auch klicken!!!
Und auch auf die Fragezeichen!!!
 
???
   
??? Zu einem Video

Einfach mal auf die Bilder drauftippen
oder auch draufklicken!!!

   


Demo-Stand am heutigem 04.05.2021 komplett fertiggestellt gehabt.


Demo vor der Geschäftsstelle des FSP (Am Karlweg 112) am 01.06.2021


Demo auf der Einkaufsmeile von
Entenhausen vor der Lugeri Kirche
am 22.07.2021



Demo in Köln am 22.09.2021,
kurz
vor der Bundestagswahl
, jetzt aber
mit einem Handkarren. Mit einem
 Demo-Stand hätte es da ansonsten
 
Theater mit dem Ordnungsamt
dabei gegeben!!!
  

Demo in Berlin, ebenfalls mit dem Handkarren, am 25.09.2021, einen Tag vor der Bundestagswahl am 26.09.2021

Demo Berlin Alexanderplatz
mit Fernsehturm-Ansicht am 25.09.2021

Am 28.06.2023

Alles Gute zum
4. FSP Geist-Krank Tag


???
   
  
To the Bigger One in GERMAN!
To the Bigger One in ENGLISH!

Widerstand ist zwecklos???

To the Bigger One in ENGLISH!
To the Bigger One in GERMAN!


To the Bigger One in ENGLISH!
  
  ...auf der Suche nach dem Geld für
den Neubau einer Wohnstätte!!!


To the Bigger One in GERMAN!
          

To the Bigger One in GERMAN!
  

To the Bigger One in GERMAN ! (FA)
To the Bigger One in GERMAN! (SW)


To the Bigger One in ENGLISH! (FA)
To the Bigger One in ENGLISH! (SW)

RECT
THE X -FILES
THE CLASS OF 1970 (PART ONE)


RECT
THE X-FILES
THE CLASS OF 1970 (PART TWO)


RECT
THE X- FILES
THE CLASS OF 1970 (PART THREE )

Here then to X-FILE No. 01


The own “for no money” working place...

To be continued...
***
RECT
???






???






???






Ein Kind von Gestern
???
Oben einfach mal drauftippen oder auch draufklicken!!!
 

       
 
Achtung, hier kommt ein Karton!!!
   

 
(Einfach mal auf’s Bild drauftippen oder auch draufklicken!)
Abschlußgespräch mit diesem
jetzigen V e(o)rstand als Arbeitgeber
dieses “unsäglichen
FSP-Sozial-Vereins

FSP steht da ja bei mir für:
-
Für Soziale P sychiatrie -
Irgendwann dann aber auch möglicherweise für:
- Förderer Suizidialer Perspektiven -
             
Werde
kackenfreundlich von diesem Verstand in seiner Funktion als Arbeitgeber in E mpfang genommen.
Der Kerl hat ja nichts mehr zu befürchten. (??? )
Die Kündigung von mir zum 30.06.2021 liegt
diesem Kerlchen ja schon auf dem Tisch...
                  
       Wo ich mich da noch sehr, sehr genau daran erinnern kann !!!
                   
Da gab es genau diesen einen Moment, in genau diesem Gespräch, wo ich mir da selber die Frage
dazu stellen musste
...
                      
... ”Wer steht hier gerade, in genau diesem Gespräch, eigentlich und überhaupt, gerade und wirklich,
in der eigentlichen Verantwortung für diesen
sozialen F... S... P...-Verein
??? !!!
( Sind halt so Gedanken, wenn einem da so jemand mit
absolut pubertärem Verhalten gegenübersitzt!!!)
     
(
Fortsetzung   folgt da evtl. noch ... )
      
Ach jaah:
Alle
“schlechten Vorurteile” gegenüber “jedwedem Arbeitgeber” wurden durch den
FSP-Verein als Arbeitgeber vollstens bestätigt, was ”den eigenen Umgang” mit den “eigenen erwachsenen schwerbehinderten FSP-Arbeitnehmern” betrifft!!!
                
Seit dem 28.06.2019!!!
  
Der Witz dabei:
Ging da wirklich ums
eigene Markenzeichen
dieses mittlerweile nur noch
FSP-Kasperle-Theater-Sozial?- Vereins !!!
        
Nachtrag vom 19.08.2023 zu diesem
am
11.05.2021 geführtem Gespräch:
             
Nun,
in diesem geführtem Gespräch unter 4 Augen mit diesem mittlerweile “alleinigem Geschäftsführer der
-
Gemeinnützige FSP GmbH Entenhausen -
galt es da für mich persönlich “auf alles Acht zu geben”, bei dem, was da gerade so abläuft...
       
Das Resümee zu genau diesem Treffen und Gespräch lautet da dann, mit Stand vom 19.08.2023:
              
DAS, was(der Arbeitgeber) mir da gegenüber gesessen hatte, war da, nach so langer Zeit des Überlegens und Gedanken wälzens, der komplette Wahnsinn und Irrsinn dieser gesamten Welt auf Erden ”, der sich da, in dieser nur einzigen Person als Gegenüber(in diesem Arbetgeber), komplett manifestiert hatte!!!
         
Worin genau bestand dieser komplette Wahnsinn und Irrsinn??? Ist da ja eine sehr, sehr berechtigte Frage???
Nun, dieses Gegenüber (der Arbeitgeber) von mir redet mit mir in Babysprache (
Hatte es da schon an anderer Stelle früher schon erwähnt und auch genauso ausgedrückt gehabt! ), also nicht wie mit einem Erwachsenen, noch nicht einmal wie mit einem Heranwachsendem, nein, da befleißigt sich dieses Gegenüber (der Arbeitgeber) von mir, vor mir einen Tonfall an den Tag zu legen, als ob dieses Gegenüber(der Arbeitgeber) von mir es bei mir mit einem 3jährigem Blag zu tun hätte!!!
Rückschluß daraus: Anscheinend kann dieser oberste Chef des
FSP als Arbeitgeber in einer Person, wie der meinen,  also mit einer psychischen Behinderung, da nun wirklich nichts anderes erkennen können und sehen können!!! Wie behindert muss “so ein Arbeitgeber” da dann sein, im eigenem Denken können???
Das ist dabei der komplette Wahnsinn und Irrsinn dieser ganzen Welt gewesen!!!
Ach ja, dieses Gegenüber(der Arbeitgeber) von mir ist da dann auch noch ein Jahr jünger als ich !!!
         
Formuliere es jetzt einfach mal anders:
Dieser jetzige Geschäftsführer, der ab dem 23.06.2023 FSP gGmbH Entenhausen , ist da nur ein Jahr jünger als ich, hat es aber anscheinend immer noch nicht gelernt, wie dieser mit erwachsenen Arbeitnehmern des FSP als Arbeitgeber umzugehen und zu reden hat !!!
           
Nun, wer(der Arbeitgeber) da so mit mir geredet hatte, da gehe ich da  dann mal ganz stark davon aus, scheint da, in genau diesem Moment dieses Gespräches, nun wirklich nicht mehr alle Tassen dabei im Schrank gehabt haben zu können!!!??? (So mein ganz persönlicher, ureigenster Eindruck dazu!)
      
Oder hat dieser oberste Chef des
FSP genau diese Sichtweise auf jeden seiner angestellten Arbeitnehmer vom FSP, die da ja alle unter ihm stehen, in der Firmenhierarchy??? Wäre echt kurios!!!
 
Anders ausgedrückt: Es ist nie ausreichend genug, jemand anderem die Butter auf dem Brot nicht zu gönnen!!!
Nein, man muss es dann auch noch so hinbekommen wollen und auch voll darauf anlegen,
diesen erwachsenen schwerbehinderten Arbeitnehmer des FSP, alleine durch die Art und Weise der Behandlung, komplett dabei zerstören zu wollen!!!
               
Wichtige Zusatz-Info “zu allem Geschehenem und genauso Passiertem”:
In meinem eigenem Arbeitsvertrag war ja immer eine Kündigungfrist von einem Monat zum Monatsletzten vereinbart, sowohl für mich, als auch für diesen Arbeitgeber, hier der Beleg dazu.
(Einfach hier drauftippen oder draufklicken!)

         
Dieser FSP-Arbeitgeber hätte es also nie nötig gehabt, mich durch all das Geschehene über die Maßen unnötig lange quälen zu müssen. Wenn diesem was an meiner eigenen Person nicht gepasst hatte, hätte dieser FSP-Arbeitgeber mich wirklich zu jeder Zeit, innerhalb von kürzester Zeit, und auch ganz, ganz schnell absolut unproblematisch loswerden können!!!
Also: Warum das alles??? Und: Wo steckt da, bei alledem Passiertem, die Logik drin, hinter dieser ganzen Geschichte!
            
Wie blöd muss einer dabei in der eigenen Birne gewesen sein, obige Möglichkeit von Anfang an überhaupt nicht in Betracht gezogen zu haben, und deswegen nicht sofort und ”von Anfang an offen und ehrlich mit meiner eigenen Person kommuniziert zu haben”???
Es gab da doch für diesen FSP-Arbeitgeber unter diesem neuem
Führungs-Duo, ab dem 28.06.2019, von Anfang an überhaupt keinen wirklichen vernünftigen  Grund dafür, überhaupt irgendwie tricksen zu müssen, bei so einem Arbeitsvertrag , wie ich ihn da als Minijobber bei diesem FSP-Arbeitgeber gehabt hatte!
Sowas nennt sich dann
simpelste Logik, wo es nun wirklich nur
ganz wenig Verstand für gebraucht hätte!
        
Man kann es sich aber auch ganz anders denken: Ich wurde ja von Anfang an darüber im Unklaren gelassen , worauf dieser FSP-Arbeitgeber vom Endergebnis her genau hinaus wollte, nämlich für diesen FSP-Arbeitgeber als Arbeitnehmer zum “gesetzlichen Mindestlohn” arbeiten zu sollen.
Wenn’s von Anfang an offen kommuniziert worden wäre, hätte ich da sofort selber die Möglichkeit gehabt ( als zu jeder Zeit, trotz
Behinderung!!!
, ernst zu nehmenden!!! Arbeitnehmer),
diesen FSP- Arbeitgeber ganz, ganz schnell loswerden zu können, oder auch evtl. bereit dazu zu sein, diesen “gesetzlichen Mindestlohn” akzeptieren zu können und auch zu wollen.
   
Also, warum wurde da anscheinend, von Anfang an, nicht offen und ehrlich miteinander kommuniziert???
            
Wie “pervers gedacht” wäre es von diesem FSP-Arbeitgeber evtl. dabei gewesen, mich absichtlich im Unklaren darüber gelassen zu haben, über dessen Zielvorstellung mich nur noch zum gesetzlichen Mindestlohn, für diesen damals noch
FSP-Verein, weiterbeschäftigen zu wollen, um dadurch und in voller Absicht dabei, selber die Gelegenheit dazu zu erhalten, mich dadurch “so lange systematisch fertig machen und quälen lassen zu können” bis ich da “von selber das Handtuch dabei werfe” ???
        
(
Man bedenke dabei auch immer an meine Kündigungsfrist für diesen Arbeitgeber, die da in meinem eigenem Arbeitsvertrag genauso drinsteht!)
              
Wenn da von “gefügig machen wollen” die Rede gewesen war, heißt “Sowas” dann immer auch im Umkehrschluss: Da weiss einer also schon sehr, sehr lange im Voraus und auch selber schon sehr, sehr genau, worauf derjenige selber genau hinaus will und dazu dann auch noch
andere hinarbeiten läßt !!!
                  
Meine eigene höchstpersönliche Schlußfolgerung dazu, die sich da aus dem faktisch genauso Geschehenem ergibt, lautet da dann also:
Dieser FSP-Arbeitgeber hat da “keinerlei Eignung” mehr dafür, seitdem ein
jetziger Geschäftsführer Leipnitz zusammen mit dem Buchhalter Schneider das Zepter als Arbeitgeber bei dieser jetzt
           
-
Gemeinnützigen FSP GmbH Entenhausen - ***
     
gemeinsam (ab dem
28.06.2019 , Arbeitsaufnahme dieses Buchhalters Schneider beim FSP zum 01.07.2019) in der Hand halten, auf irgendeiner Art und Weise und dann auch noch irgendwie angemessen mit einem wegen Psyche schwerbehindertem erwachsenem Arbeitnehmer überhaupt noch irgendwie vernünftig umgehen zu können!!!
        
( Besonders perfide bei allem: Sämtliche Institutionen, innerhalb gerade dieses damals noch sozialen? FSP-Vereins als Arbeitgeber zum Schutze eines schwerbehinderten Arbeitnehmers wurden da ‘vorsätzlich außer Kraft gesetzt’ , durch das dafür verantwortliche (oder eher: dadurch eher absolut verantwortungslos handelnde)
Führungs-Duo dieses Arbeitgebers!!!)
        
Hier dann gerne auch noch ein Link zu einer anderen Stelle, wo dieses ganze heutige Treffen vom 10.05.2021 früher schon mal, auf etwas andere Art und Weise, und mit nicht ganz so krassen Worten, geschildert wurde!!!
Einfach hier bitte (...Danke) drauftippen oder draufklicken!
        
   
Für alles mit mir Geschehene und mir Zugefügte in meiner Geschichte,
mit diesem FSP-
EX-Arbeitgeber
Früher:
FSP- Für Soziale Teilhabe und Psychische Gesundheit e.V. Entenhausen
Heute (ab dem 23.06.2023):
 -
Gemeinnützige FSP GmbH Entenhausen -
       
hatte es von Anfang an nie irgendeine Notwendigkeit und auch keinerlei Berechtigung dafür gegeben, für diesen
FSP -EX-Arbeitgeber,
es irgendwie auch genauso machen zu müssen!!!
       
Wenn’s absolut überflüssig und grundlos so gelaufen ist, erzeugt “Sowas” dann
grenzenlosen Hass in einem selber auf Alle , die daran beteiligt gewesen sind!!! Wo de immer selber darum bemüht sein muss, eben diesen grenzenlosen Hass immer absolut unter Kontrolle zu behalten!!!
         
Das macht da den Unterschied aus, zwischen dem “alten Vorstand” und diesem “jetzigem Geschäftsführer” des
FSP aus:
Der “Alte” hatte einem beigebracht, egal, was da kommen mag (Konnte was “Gutes”, oder aber immer auch die “Arschkarte” bedeuten! Hatte ”Zweiteres” so bei anderen Arbeitnehmern des FSP mitbekommen, wo da aber nicht 2 Jahre lang auf deren eigener Psyche herumgetreten worden ist.) , diesem immer vertrauen zu können und immer auf diesen Setzen zu können, auch wenn’s drauf ankommt, durch seine “offene und ehrliche Art” im Umgang mit seinen eigenen Arbeitnehmern und dessen “Transparenz im Handeln”.
      
Dieser “neue Geschäftsführer” hat da das “sich gegenseitig Mißtrauen müssen, wenn’s drauf ankommt” zwischen den Arbeitnehmern des FSP in diese jetzt
 
-
Gemeinnützige FSP GmbH Entenhausen -
mit hineingebracht und hatte sofort besonderen Wert darauf gelegt gehabt, besonders mir, das “Jedem Mißtrauen zu müssen” und auch das
”Hassen zu können” beibringen zu wollen!!!
        
In biblischen Worten ausgedrückt, könnte man es dann folgendermaßen
auf den Punkt bringen:
Wer
Vertrauen sät, wird auch Vertrauen ernten...
Wer
Mißtrauen sät, wird auch Mißtrauen ernten...
Wer
Hass sät, wird auch Hass ernten...
Und auch:
Auge um Auge, Zahn um Zahn...!!!
     
(Natürlich sind das nur irgendwelche “absolut unwichtige formulierte Wörter” von “irgend so einem absolut Verrücktem” und dazu dann auch noch “psychisch Krankem”)
        
Ach jaah!
(Hier dann ein Link zu einem Bild)
Wenn diesem
Meister seines Fache(I) genau dieses
das Allerwichtigste(I) gewesen ist, was es mir da beizubringen und zu vermitteln galt, nämlich “Jedem Mißtrauem zu müssen” und auch Hassen zu können , was diesem ja absolut gelungen ist, wird genau dieses wohl auch immer das Allerwichtigste(II) im Leben dieses Meister seines Faches (II) gewesen sein!
Und immer
“die größte Rolle in seinem eigenem Leben” gespielt haben...
       
Und dann auch wohl “dessen eigenes ganzes Leben” immer geprägt haben! Bei allem, was
dieser Meister ( ***)” so gemacht hat, in “seinem ganzem bisherigem Leben”.
Ein
Meister hat halt immer das Bestreben, einem seiner Lehrlinge (*)” immer genau das beibringen zu wollen, was “diesem Meister immer selber” das Allerwichtigste(III) in seinem eigenem Leben ist.
Hier dann zu etwas “ Tiefen-Psychiologie (Äääh! Vom Laien)
 
RECT
Achtung, hier kommt ein Karton!!!
Geschäftsführer Leipnitz beim Psychiater...
(
TO THE BIGGER ONE! !! )
German
Cartoon
(Published First on 08/26/2023, German Version)

(
TO THE BIGGER ONE!!! )
Fragen ???                      Fragen???
     
Eine Antwort kann ich höchstpersönlich da schon mal sofort von mir geben!!!
Wo es wirklich drum geht, ist der Aufbau einer komplett in sich schlüssigen Argumentationskette,
ohne ‘irgendein’ Wenn” und “Aber”!!!
      
Es gibt nun wirklich Probleme, die da nun wirklich absolut keine Probleme sind. Tipp zum aktuellem Politikgeschehen in Bayern an den Hubert Aiwanger . Sich einfach mal in einer Synagoge zur Messe einfinden und mitfeiern, um ein “ausdruckstarkes Zeichen” zu setzen!!!
  
Sind zwar nicht die Angelegenheiten, wo ich mich da irgendwie mit auskennen würde, weder mit Politik, noch mit irgendwelchen Glaubensfragen, an was Glauben und auf was Hoffen haben sich da ja für mich persönlich komplett erledigt, aber die “einfachsten Lösungen” scheinen mir da halt immer die “Besten” zu sein.
   
Was Trauriges (02.09.2023):
“Auf Was Hoffen” und “An Was Glauben”
ist nie ein “solides Fundament” auf dem man “Bauen” oder  sogar “Aufbauen” könnte !!!???
    
Goethe war gut (15.09.2023)
(Hier einfach mal draufklicken!!!
Wenn man es denn trotzdem zu lange so gehalten hatte, ist Sowas dann anscheinend immer als Schwachsinn hoch drei zu bewerten!?
   
Dem “alten Goethe” geschuldet natürlich auch noch die Gretchenfrage sofort hinterher geliefert, wie bestellt:
     
Oder etwa nicht?
... ( Unser’n Zander! Sorry dafür, wurd’ da als 3tes Lied sofort hinterher gespielt!)
     
Nachtrag vom 03.10.2023:
AM TAG DERDEUTSCHEN EINHEIT
     
Aus der Retroperspektive heraus betrachtet, war es da doch auch sehr, sehr traurig, miterlebt haben zu müssen, wie da, in der Zeit vom 28.06.2019 bis zu meiner eigenen Kündigung zum 30.06.2021, bei ehemals immer sehr vernünftigen, nun aber leider mittlerweile EX-Arbeitskollegen, von ganz, ganz Oben genauso beauftragt, ins eigene Gehirn so dermaßen derbe reingeschissen werden konnte!!!

   
17.06.2021
     
Kasperle und Blumenversteher (m/w/d) vergeudet mal wieder außerordentlich bewusst
den immer knappen
Parkraum vor der
“eigenen Haustür”!!!
    
V von V
Beispiel Situationen
.

     
Achjah...!
Habe in Echt und aber
leider nicht immer die eigene Kamera draufgehalten!!!
Watte im Kasten hast, hasse im Kasten...
Und watte auf ‘m Kasten hast, hasse auf’m Kasten...!!!  

      
 

  
30.06.2021
Mein letzter Arbeitstag
bei diesem für mich
nun mittlerweile nur noch
Kasperle-FSP
Ex-Arbeitgeber-Sozialverein

     
  
Überheblichkeiten und Lächerlichkeiten waren bei mir halt auch die letzten Eindrücke von diesem Kasperle-FSP-Sozial-Verein, die bei fast allen Arbeitskollegen und Vorgesetzten dieses Vereins deutlich spürbar geworden waren (Dito der Leute vom Betriebsrat). Halt deswegen, weil es von ganz, ganz dummen Leuten von ganz, ganz Oben so angeordnet worden war...
Gegen Dummheit ist halt nun wirkich noch nie ein Kraut gewachsen gewesen!!!



19.08.2021
Ein getätigter Anruf von mir bei einem US-Oldtimer-Händler in Österreich an diesem Tag.

 
Erfahre an diesem Tag, dass einer von meinen zwei besten und intensivsten Kumpels am 13.08.2021 tot in einer Wohnung in den USA aufgefunden worden ist. Da ich gerne viele Handwerks-Arbeiten und EDV-Arbeiten mache, z.B. als Nachbarschaftshilfe auf gegenseitiger Helfens-Basis, fehlt mir einfach die Zeit, mit vielen Menschen intensive Kontakte zu pflegen. Also habe ich da nur wenige Leute, wo es mir gelingt, intensive Freundschaften zu pflegen. Dieser Kumpel in den USA war einer davon, auf der Basis von gegenseitigem Interesse daran.
Da ich auch aktuell (28.02.2023), immer noch unter Strom stehe, hinsichtlich dieser Geschichte ab dem
28.06.2019 mit diesem vermaledeiten und unsäglichem mittlerweile (seit dem 30.06.2021)
FSP-Ex-Arbeitgeber, dessen aktuellen vollen Langnamen ich nicht mehr bereit bin, überhaupt noch auszusprechen, war es mir überhaupt noch nicht möglich, hinsichtlich des Todes dieses Kumpels aus den USA, die für mich notwendige Trauerarbeit dafür abzuleisten...
(Hier dann noch der
Kölle-Song-Link, in Erinnerung an Ralf, dazu mitgeliefert ... )    


30.03.2022
Meine Frau teilt mir an diesem Tag mit, dass die Leuchte in unserem Fahrrad-Keller defekt ist...
  
Start der AKTION:
Alle Allgemeinstrom-Stromfresser-Leuchten im 18 Parteienhaus durch modernere Energiespar-LED-Leuchten in den Fluren und Kellergängen zu erneuern. Außerdem wurden auch noch ein paar Feuchtraum-Lampen mit vergilbten Uralt-Plastikabdeckungen durch modernere Feuchtraum-Lampen mit Klargas-Abdeckungen im Laufe der Aktion dabei erneuert.

Strom fressende konventionelle 40 Watt Osram Leuchte im Fahrradkeller defekt an diesem Tag...

Da defekt habe ich an diesem Tag die alte 40 Watt Normal-Funzel-Leuchte gegen eine moderne
9 Watt LED-Leuchte (Mit 1055 Lumen, enspricht einer Helligkeit von 75 Watt einer
konventionellen Stromfresser-Leuchte!) von Hornbach erneuert gehabt...
  
Feuchtraum-Lempenabdeckung an der Lampe im Kellerflur Re fehlte.
Außerdem war da noch eine konventionelle Osram 46 Watt Leuchte verbaut!

Feuchtraum-Lampenglas-Abdeckung von Hornbach für diese Lampe besorgt.
Außerdem die konventionelle Leuchte (Verbrauch 46 Watt) ebenfalls durch eine modernere
LED 9 Watt Leuchte erneuert. (Mit einer Helligkeit von 1055 Lumen, entspricht der Helligkeit einer herkömmlichen konventionellen Leuhte mit 75 Watt....

  Einfach mal auf’s Bild drauftippen oder auch draufklicken!

How it works!!!


 
Das Nashorn
mit dem Baum im Weg...

http://www.fsp-muenster.com http://www.fsp-entenhausen.de http://www.katzenjammer-germany.de http://www.muenster-fsp.de http://www.suboptimales.de http://www.a-fairy-tale.de http://www.fsp-haengarsch.de http://www.fsp-meuchelbeck.com http://www.fsp-meuchelbeck.de http://www.parkkuenstler.de http://submonk.fsp-monk.com/ http://germanmonk.fsp-monk.com/ http://www.fsp-monk.com http://www.fsp-maerchen-muenster.de/ https://fsp-entenhausen.com/

FSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen,psycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung,unterschiedlichste Problemlagen, Anbieter, psychische Gesundheit, Soziale Teilhabe, soziale Kontakte, Jörg Barlsen

FSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen,psycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung,unterschiedlichste Problemlagen, Anbieter, psychische Gesundheit, Soziale Teilhabe, soziale Kontakte, Jörg Barlsen

unterschiedlichste Problemlagen, Anbieter, psychische Gesundheit, Soziale Teilhabe, soziale Kontakte, Jörg Barlsen , www.fsp-muenster.de

unterschiedlichste Problemlagen, Anbieter, psychische Gesundheit, Soziale Teilhabe, soziale Kontakte, Jörg Barlsen , www.fsp-muenster.de

psycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung, Jörg Barlsen , www.fsp-muenster.de

psycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung, Jörg Barlsen , www.fsp-muenster.de

FSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen, Jörg Barlsen

FSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen, Jörg Barlsen

http://www.fsp-muenster.com http://www.fsp-entenhausen.de http://www.katzenjammer-germany.de http://www.muenster-fsp.de http://www.suboptimales.de http://www.a-fairy-tale.de http://www.fsp-haengarsch.de http://www.fsp-meuchelbeck.com http://www.fsp-meuchelbeck.de http://www.parkkuenstler.de http://submonk.fsp-monk.com/ http://germanmonk.fsp-monk.com/ http://www.fsp-monk.com http://www.fsp-maerchen-muenster.de/ https://fsp-entenhausen.com/

FSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen,psycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung,unterschiedlichste Problemlagen, Anbieter, psychische Gesundheit, Soziale Teilhabe, soziale Kontakte, Jörg Barlsen

Denkanstöße: Was sind die möglichen Folgen, wenn ein an und für sich gutes System, wie die Psychiatrie in Entenhausen, pervertiert auf Veranlassung nur einer einzigen Person?
Der Betrachter dieser Website sollte sich dessen bewusst sein, dass auf dieser Website alles in “Zeitlupe” abläuft (aus Energiespargründen), damit mit der vorhandenen Restenergie die kompletten Abläufe dieser Geschichte noch im Detail zu Ende erzählt werden kann.

FSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen,psycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung,unterschiedlichste Problemlagen, Anbieter, psychische Gesundheit, Soziale Teilhabe, soziale Kontakte, Jörg Barlsen

http://www.fsp-muenster.com http://www.fsp-entenhausen.de http://www.katzenjammer-germany.de http://www.muenster-fsp.de http://www.suboptimales.de http://www.a-fairy-tale.de http://www.fsp-haengarsch.de http://www.fsp-meuchelbeck.com http://www.fsp-meuchelbeck.de http://www.parkkuenstler.de http://submonk.fsp-monk.com/ http://germanmonk.fsp-monk.com/ http://www.fsp-monk.com http://www.fsp-maerchen-muenster.de/ https://fsp-entenhausen.com/



Mal auf die Bilder drauftippen oder auch draufklicken!!!

Die kleine Eule
und
das Wildschwein...

Weiter zu
Kapitel II



GERMAN VERSION

ENGLISH VERSION



 

http://www.fsp-muenster.co m http://www.fsp-entenhausen. de http://www.katzenjammer-ge rmany.de http://www.muenster-fsp.de http://www.suboptimales.de http://www.a-fairy-tale.de http://www.fsp-haengarsch.d e http://www.fsp-meuchelbeck .com http://www.fsp-meuchelbeck .de http://www.parkkuenstler.de http://submonk.fsp-monk.co m/ http://germanmonk.fsp-monk .com/ http://www.fsp-monk.com http://www.fsp-maerchen-m uenster.de/ https://fsp-entenhausen.com/

[Future For Me] [Past Realities] [Past Realities II] [Present Logics I] [Present Logics II] [Present Logics III] [Present Logics IV] [Future] [The Connections] [The Time-Lines] [Datenschutz] [IMPRESSUM] [TIME TUNNEL] [The Uncomfortable] [THE CRIMES ???] [The Riddles] [Best of Cartoons]

 So sieht also die gemeine “Kampfente” aus!!!

M
E
I
N
E
 
A
R
M
E
E

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Past, Present, Future ... auf
FSP g
GmbH Münster Sadisten am Werk Vorstand Jörg Barlsen Buchhalter Stephan Schnieder Gemeinnützige FSP GmbH Münster Sadisten am Werk Vorstand Jörg Barlsen Buchhalter Stephan Schnieder Gemeinnützige FSP GmbH Münster Sadisten am Werk
https://www.crazyducktales.com
         
Domains:
FSP gGmbH Münster Sadisten am Werk Vorstand Jörg Barlsen Buchhalter Stephan Schnieder Gemeinnützige FSP GmbH Münster Sadisten am Werk Vorstand Jörg Barlsen Buchhalter Stephan Schnieder Gemeinnützige FSP GmbH Münster Sadisten am Werk
https://www.fsp-entenhausen.com       https://www.fsp -muenster.com
https://www.suboptimales .com   https://www.afairytale2 .com ( ENGLISH LANGUAGE )
FSP gGmbH Münster Sadisten am Werk Vorstand Jörg Barlsen Buchhalter Stephan Schnieder Gemeinnützige FSP GmbH Münster Sadisten am Werk Vorstand Jörg Barlsen Buchhalter Stephan Schnieder Gemeinnützige FSP GmbH Münster Sadisten am Werk
Auch unter:
http://www.fsp -haengarsch.de       http://www.fsp-meuchelbeck.com        https://www.fsp-ev.com

FSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen,psycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung,unterschiedlichste Problemlagen, Anbieter, psychische Gesundheit, Soziale Teilhabe, soziale Kontakte, Jörg Barlsenpsycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung, Jörg Barlsen , www.fsp-muenster.de FSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen,psycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung,unterschiedlichste Problemlagen, Anbieter, psychische Gesundheit, Soziale Teilhabe, soziale Kontakte, Jörg Barlsen FSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen, Jörg Barlsen FSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen,psycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, , psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung, Jörg Barlsen , www.fsp-muenster.de unterschiedlichste Problemlagen, Anbieter, psychische Gesundheit, Soziale Teilhabe, soziale Kontakte, Jörg Barlsen , www.fsp-muenster.de man mir den Anwalt, genau deswegen, auf den Hals!   Familie Jörling Coerde Kinderficker Porni Mafia Familie Jörling Coerde Kinderficker Porno Mafia Familie Jörling Coerde Kinderficker Porno Mafia Familie Jörling Coerde Kinderficker Porno Mafia Familie Jörling Coerde Kinderficker Porno Mafia Familie Jörling Coerde Zeitung Die Zeit Zeit-Online Zeitung DDie Zeit Zeitung Die Zeit Zeit-Online Zeitung Die Zeit Zeit -online  https://fsp-muenster(dot)de/  Jörg Barlsen Für Soziale Teilhabe und Psychische Gesundheit e.V. Münster man mir den Anwalt, genau deswegen, auf den Hals!   Familie Jörling Coerde Kinderficker Porni Mafia Familie Jörling Coerde Kinderficker Porno Mafia Familie Jörling Coerde Kinderficker Porno Mafia Familie Jörling Coerde Kinderficker Porno Mafia Familie Jörling Coerde Kinderficker Porno Mafia Familie Jörling Coerde Zeitung Die Zeit Zeit-Online Zeitung DDie Zeit Zeitung Die Zeit Zeit-Online Zeitung Die Zeit Zeit -online  https://fsp-muenster(dot)de/  Jörg Barlsen Für Soziale Teilhabe und Psychische Gesundheit e.V. Münster    Zeitung Die Zeit Zeit-Online Zeitung DDie Zeit Zeitung Die Zeit Zeit-Online Zeitung Die Zeit Zeit -online  https://fsp-muenster(dot)de/  Jörg Barlsen Für Soziale Teilhabe und Psychische Gesundheit e.V. Münster    Zeitung Die Zeit Zeit-Online Zeitung DDie Zeit Zeitung Die Zeit Zeit-Online Zeitung Die Zeit Zeit -online  https://fsp-muenster(dot)de/  Jörg Barlsen Für Soziale Teilhabe und Psychische Gesundheit e.V. Münster    Zeitung Die Zeit Zeit-Online Zeitung DDie Zeit Zeitung Die Zeit Zeit-Online Zeitung Die Zeit Zeit -online  https://fsp-muenster(dot)de/  Jörg Barlsen Für Soziale Teilhabe und Psychische Gesundheit e.V. Münster Zeitung Die Zeit Zeit-Online.de Vorstand Geschäftsführer Jörg Barlsen Buchhalter Schnieder Gemeinnützige FSP GmbH Münster FSP – Für Soziale Teilhabe und Psychische Gesundheit e.V. Entenhausen angeblich sozialer Verein, Ausübung psychischer Gewalt Dahlweg Zeitung Die Zeit Zeit-Online.de Vorstand Geschäftsführer Jörg Barlsen Buchhalter Schnieder Gemeinnützige FSP GmbH Münster FSP – Für Soziale Teilhabe und Psychische Gesundheit e.V. Entenhausen angeblich sozialer Verein, Ausübung psychischer Gewalt Dahlweg Zeitung Die Zeit Zeit-Online.de Vorstand Geschäftsführer Jörg Barlsen Buchhalter Schnieder 

FSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen,psycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung,unterschiedlichste Problemlagen, Anbieter, psychische Gesundheit, Soziale Teilhabe, soziale Kontakte, Jörg Barlsen FSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen, Jörg Barlsen psycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung, Jörg Barlsen , www.fsp-muenster.deFSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen,psycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung,unterschiedlichste Problemlagen, Anbieter, psychische Gesundheit, Soziale Teilhabe, soziale Kontakte, Jörg Barlsen FSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen,psycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung,unterschiedlichste Problemlagen, Anbieter, psychische Gesundheit, Soziale Teilhabe, soziale Kontakte, Jörg Barlsen FSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen, Jörg Barlsen psycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung, Jörg Barlsen , www.fsp-muenster.de unterschiedlichste Problemlagen, Anbieter, psychische Gesundheit, Soziale Teilhabe, soziale Kontakte, Jörg Barlsen , www.fsp-muenster.de Denkanstöße: Was sind die möglichen Folgen, wenn ein an und für sich gutes System, wie die Psychiatrie in Entenhausen, pervertiert auf Veranlassung nur einer einzigen Person?  http://www.fsp-muenster.com http://www.fsp-entenhausen.de http://www.katzenjammer-germany.de http://www.muenster-fsp.de http://www.suboptimales.de http://www.a-fairy-tale.de http://www.fsp-haengarsch.de http://www.fsp-meuchelbeck.com http://www.fsp-meuchelbeck.de http://www.parkkuenstler.de http://submonk.fsp-monk.com/ http://germanmonk.fsp-monk.com/ http://www.fsp-monk.com http://www.fsp-maerchen-muenster.de/ https://fsp-entenhausen.com/
FSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen,psycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung,unterschiedlichste Problemlagen, Anbieter, psychische Gesundheit, Soziale Teilhabe, soziale Kontakte, Jörg Barlsen FSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen, Jörg Barlsen psycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung, Jörg Barlsen , www.fsp-muenster.deFSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen,psycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung,unterschiedlichste Problemlagen, Anbieter, psychische Gesundheit, Soziale Teilhabe, soziale Kontakte, Jörg Barlsen FSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen,psycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung,unterschiedlichste Problemlagen, Anbieter, psychische Gesundheit, Soziale Teilhabe, soziale Kontakte, Jörg Barlsen FSP, FSP Münster, Münster, Soziale, Psychische, psychischer Erkrankung, Menschen, Erkrankung, Menschen mit psychischer, regional, Kliniken, psychiatrischen, Jörg Barlsen psycho-sozialen, Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung, Jörg Barlsen , www.fsp-muenster.de unterschiedlichste Problemlagen, Anbieter, psychische Gesundheit, Soziale Teilhabe, soziale Kontakte, Jörg Barlsen , www.fsp-muenster.de Denkanstöße: Was sind die möglichen Folgen, wenn ein an und für sich gutes System, wie die Psychiatrie in Entenhausen, pervertiert auf Veranlassung nur einer einzigen Person?  http://www.fsp-muenster.com http://www.fsp-entenhausen.de http://www.katzenjammer-germany.de http://www.muenster-fsp.de http://www.suboptimales.de http://www.a-fairy-tale.de http://www.fsp-haengarsch.de http://www.fsp-meuchelbeck.com http://www.fsp-meuchelbeck.de http://www.parkkuenstler.de http://submonk.fsp-monk.com/ http://germanmonk.fsp-monk.com/ http://www.fsp-monk.com http://www.fsp-maerchen-muenster.de/ https://fsp-entenhausen.com/
Problemlagen, unterschiedlichste, Versorgung, größte, psychiatrischen Kliniken, regional größte Anbieter, psycho-sozialen Versorgung, Jörg Barlsen , www.fsp-muenster.de unterschiedlichste Problemlagen, Anbieter, psychische Gesundheit, Soziale Teilhabe, soziale Kontakte, Jörg Barlsen , www.fsp-muenster.de Denkanstöße: Was sind die möglichen Folgen, wenn ein an und für sich gutes System, wie die Psychiatrie in Entenhausen, pervertiert auf Veranlassung nur einer einzigen Person?  http://www.fsp-muenster.com http://www.fsp-entenhausen.de http://www.katzenjammer-germany.de http://www.muenster-fsp.de http://www.suboptimales.de http://www.a-fairy-tale.de http://www.fsp-haengarsch.de http://www.fsp-meuchelbeck.com http://www.fsp-meuchelbeck.de http://www.parkkuenstler.de http://submonk.fsp-monk.com/ http://germanmonk.fsp-monk.com/ http://www.fsp-monk.com http://www.fsp-maerchen-muenster.de/ https://fsp-entenhausen.com/